Publikationen « Green New Deal

Zur Zukunft des Carsharing

7. November 2013, Comments (0)

Seit 25 Jahren gibt es Carsharing in Deutschland. Der Hamburger Verkehrsplaner Konrd Rothfuchs ist überzeugt, „dass es einen riesigen Markt für Carsharing geben wird“, wie er im Spiegel-Online-Interview äußert. Und der VCD nimmt das Jubiläum zum Anlass, um Bilanz zu ziehen und diskutiert am 26. November in Berlin über „25 Jahre Carsharing – neue Ideen, neue Dynamiken„.

MAN Studie: What Cities want

22. August 2013, Comments (0)

MAN_Studie_Mobilitaet_morgenDer Nutzfahrzeug- und Maschinenhersteller MAN hat mit der TU München eine Studie zur Zukunft der Mobilität erarbeitet. Das Unternehmen, dass u.a. Omnibusse für den öffentlichen Nahverkehr baut, geht der Frage nach, was Wirtschaft leisten muss, um die nachhaltige Entwicklung von Umwelt und Gesellschaft zu unterstützen.

Studie: What Cities want

Buch: Intelligent Wachsen – Die grüne Revolution

26. Februar 2013, Comments (0)

Fuecks_Intelligent_wachsen_P04DEF.inddWie vermeiden wir den ökologischen Kollaps einer Welt mit bald 9 Milliarden Menschen? Wenn „weiter so“ ins Desaster führt und der Ruf nach Verzicht hilflos bleibt – was ist dann die Alternative?

Ralf Fücks skizziert die Umrisse einer grünen industriellen Revolution:  vom ökologischen Raubbau zum ‚Wachsen mit der Natur‘. Es geht um den Aufbruch in eine ökologische Moderne, die an der Idee des Fortschritts festhält und sie neu erzählt. Die Konturen einer neuen Produktionsweise tauchen bereits am Horizont auf. Sie basiert auf der Kombination menschlicher Kreativität mit den Produktivkräften der Natur. Europa hat das Potential, zum Vorreiter dieser Transformation zu werden.

Ralf Fücks, Intelligent wachsen. Die grüne Revolution
362 Seiten, 22,90 €, ISBN 978-3-446-43484-4, Hanser Verlag

 

Presseschau:

Deutschlandfunk: Deutschland als grüner Revolutionär (25.02.2013)

Franz Alt Buchtip: Die Schönheit der Moderne oder der Gerechtigkeit? Zu einem Buch über die Ökomoderne

SPD Bundestagsfraktion: Auf der Suche nach dem Momentum des Fortschritts (28.02.2013)

Tagesspiegel: Die Grünen und ihr Wachstum (28.02.2013)

Cicero: 12 Thesen für eine grüne Revolution (28.02.2013)

taz: Bescheidenheit ist nicht die Rettung (01.03.2013)

Frankfurter Rundschau/Berliner Zeitung: Der dritte Weg soll grün sein (01.03.2013)

Die Zeit: Wir können auch anders (07.03.2013)

Deutschlandfunk: Wir sind in einer neuen Gründerzeit (26.03.2013)

Wirtschaftswoche: Wachstum – Die Automobilindustrie wird an Bedeutung verlieren (03.04.2013)

Die Welt: Ja, ich bin für einen grünen Ordoliberalismus (10.04.2013)

Solarify: Wachstum neu besehen (10.04.2013)

Radio Bremen – NordwestRadio: Ralf Fücks im Gespräch (14.04.2013)

Badische Zeitung: Europa darf kein Freilichtmuseum werden (15.04.2013)

Berliner Republik: Rezension Intelligent Wachsen (Heft 2/2013)

taz: Grüner Showdown (20.04.2013)

The European: Mach neu, was dich kaputtmacht (24.04.2013)

taz: Er will nicht im Land der Schlafmützen leben (04.05.2013)

Deutschlandfunk: Freie Fahrt für den Ökokapitalismus (27.05.2013)

Gegenblende: Intelligent Wachsen – Die grüne Revolution (27.05.2013)

ChangeX: Vertikalfarmen und Tomatenfische (07.06.2013)

Rhein-Neckar-Zeitung: Anders Wirtschaften „Das alte Modell ist nicht mehr haltbar“ (24.06.2013)

Blätter für deutsche und internationale Politik: Öko-Biedermeier vs. ökologische Moderne (06.08.2013)

Frankfurter Allgemeine Zeitung: Die Zukunft ist nicht Sack und Asche (10.08.2013)

Mainpost: Eine machbare Utopie (03.09.2013)

taz: Ins Scheitern verliebt (10.12.2013)

Allgemeine Zeitung: Nicht mehr, nicht weniger, sondern anders (19.01.2014)

 

Studie: Externe Autokosten in der EU27

14. Dezember 2012, Comments (0)

Michael Cramer, MdEP Bündnis 90/Die Grünen, hat die oben genannte Studie an der TU-Dresden in Auftrag gegeben. Für das Gemeinwohl ist es notwendig, alle derzeitig verursachten externen Kosten zu internalisieren, da Verkehrsnutzer nur effizient handeln können, wenn sich in der Höhe von Preisen Knappheit ausdrückt. Für diese Schritte sind alle Kosten für die Gesellschaft (d.h. die Kosten einer bestimmten Fahrt für alle Personen, Länder und Generationen) dem Nutzen dieser Fahrt für die Gesellschaft (ebenfalls alle Personen, alle Ländern und alle Generationen) gegenüberstellen. Dieser Bericht analysiert die externen Kosten der Nutzung von Autos in der EU-27, indem die existierende Fachliteratur ausgewertet und ausgehend von diesen Zahlen eine Datengrundlage entwickelt wird.

Studie: Externe Autokosten in der EU27

 

Studie: Nach Super E10 – Welche Rolle für Biokraftstoffe?

27. November 2012, Comments (0)

Die im Auftrag von Shell erstellte Studie hinterfragt die Rolle von Biokraftstoffen im künftigen Kraftstoffmix. Dabei betrachtet die Studie nicht nur den Straßenverkehr, sondern alle Verkehrsträger. Insbesondere im Flugverkehr wird zur Reduzierung der CO2-Emissionen über Alternativen zum Kerosin diskutiert. Gleichzeitig stehen Biokraftstoffe in Nutzungskonkurrenzen: Anbauflächen für Biomasse gegen Anbauflächen für Nahrungsmittel?

Studie: Nach Super E10 – Welche Rolle für Biokraftstoffe?

 

Studie: Nachhaltige Mobilität – Handlungsempfehlungen für eine zukunftsfähige Verkehrsgestaltung

25. Juni 2012, Comments (0)

Die Stiftung Entwicklung und Frieden hat diese Studie insbesondere mit Blick auf die globale Entwicklung herausgegeben. Die Herausforderung ist, in Entwicklungs- und Schwellenländern den Ausbau der Infrastruktur und das Mobilitätsverhalten so zu beeinflussen, dass nachhaltige Transportmittel den Vorrang erhalten. „Regierungen und Geberorganisationen der Entwicklungszusammenarbeit haben erheblichen Einfluss auf die Art und Weise, wie künftig Transportpolitik und Mobiltätsplanung in den Ländern des globalen Südens gestaltet und umgesetzt wird.“

Studie: Nachhaltige Mobilität – Handlungsempfehlungen für eine zukunftsfähige Verkehrsgestaltung

Studie: Strategien zur Modernisierung II – Mit energie- und klimaoptimierten Quartieren zu mehr Energieeffizienz

25. Juni 2012, Comments (0)

Die Studie vergleicht vier Förderinstrumente miteinander und empfiehlt  ein sogenanntes Prämienmodell, das vergleichbar zum Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) als Umlagesystem konzipiert ist.

Eine Studie der Heinrich-Böll-Stiftung.

Studie: Strategien zur Modernisierung II – Mit energie- und klimaoptimierten Quartieren zu mehr Energieeffizienz

Studie: Neue Finanzierungsmodelle für einen klimaneutralen Gebäudebestand

25. Juni 2012, Comments (0)

Energieeffizienz ist das Stiefkind der Energiewende und des ökologischen Umbaus der Industriegesellschaft. Dabei liegen vor allem in der Gebäudesanierung enorme Potenziale für den Klimaschutz und die Reduzierung des Energieverbrauchs. Außerdem kann sie starke Impulse in den Bereichen Beschäftigung und Wettbewerbsfähigkeit geben.

Eine Studie im Auftrag der Heinrich-Böll-Stiftung.

Studie: Strategien zur Modernisierung 1 – Neue Finanzierungsmodelle für einen klimaneutralen Gebäudebestand

Übersicht zu Studien: Elektromobilität

24. Mai 2012, Comments (0)

Unter nachfolgendem Link werden Studien zum Thema „Elektromobilität“ bekannt gemacht:

Studienführer Elektromobilität

Buch: Zur Lage der Welt – Nachhaltig zu einem Wohlstand für alle

24. Mai 2012, Comments (0)

Fortschritte sind gemacht, doch sehr viel mehr ist noch zu tun: Die UN-Konferenz in Rio 2012, zwanzig Jahre nach der ersten, ist nur eine Zwischenstation auf dem Weg zu einem nachhaltigen Wohlstand für alle. Die Erschöpfung unserer natürlichen Ressourcen, der desolate Zustand der öffentlichen Haushalte, der Kampf um Nahrung und Energie – dies alles kann nur behoben werden, wenn das Prinzip der Nachhaltigkeit unser Wirtschaften und unser Leben bestimmt. mehr…

Kalender