Bildung « Green New Deal

Artikel getagged mit ‘Bildung’

Green New Deal – Wirtschaft und Arbeit in Schleswig-Holstein

21. Dezember 2011, Comments (0)

Autorin: Doris Lorenz, freie Mitarbeiterin der Heinrich-Böll-Stiftung SH

Mit dem Umbau der Wirtschaft eng verbunden ist im Konzept des Green New Deal auch der Umbau der Arbeitswelt und damit die Anforderungen an Kompetenzen und Qualifikationen der Beschäftigten. Der Fachdiskurs „Green New Deal – Green New Jobs“ thematisierte am 06.12.11 in Kiel die Anforderungen einer zukünftigen öko-sozialen Wirtschaft an  Arbeitsplätze und die berufliche Qualifikation.

Einführend wurde die Studie der Heinrich-Böll-Stiftung „Wege in eine inklusive Arbeitsgesellschaft“ vorgestellt. Für die Autoren bleibt Vollbeschäftigung das zentrale Instrument, damit Menschen sich den Lebensunterhalt eigenständig sichern, Anerkennung bekommen und gesellschaftliche Teilhabe gewährleisten können. Allerdings werden die Anforderungen an Qualifikation und Flexibilität weiter steigen. Zukünftige Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik muss sich zudem auf die zunehmende Wirtschaftsmacht der heutigen Schwellenländer einstellen.

Dieter Rulff, einer der Autoren, forderte dazu auf, nachsteuernde Korrekturen bei den atypischen Beschäftigungsverhältnissen wie zum Beispiel der befristeten Beschäftigung, der Zeitarbeit sowie der 400 €-Jobs und der Solo-Selbständigkeit vorzunehmen. Diese Beschäftigungsformen haben weiterhin ihre Berechtigung, allerdings nur als Sonderformen einer normalen Anstellung. Sie sind deshalb zahlenmäßig zum Beispiel durch zeitliche Befristungen deutlich zurückzudrängen oder, wie im Fall der Selbständigkeit, mit verpflichtenden Beiträgen zur Rentenversicherung auszustatten. (more…)

Bildung für nachhaltige Entwicklung in Bayern

24. Juni 2011, Comments (0)

Die Vollversammlung der Vereinten Nationen hat für die Jahre 2005 bis 2014 die Weltdekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ ausgerufen. In diesem Zusammenhang legt die bayerische Staatsregierung ihren Aktionsplan „Bildung für nachhaltige Entwicklung in Bayern“ auf. Einen Schwerpunkt bildet hier die Umweltbildung. Zentrales Instrument ist die Vernetzung von staatlichen und nichtstaatlichen Initiativen und Bildungsträgern – sowohl in der Erwachsenen- als auch in der Jugendbildung. Neben aktuellen Handlungsfeldern werden auch mittel- bis langfristige Perspektiven, z.B. im Bereich der frühkindlichen und Schulbildung aufgezeigt.

Erstellt von:
Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit

Zum Aktionsplan (PDF, 3,3MB)

Die Wirtschaft wird grün!

23. März 2011, Comments (0)

Eine Bildungsreise durch Bayern und Baden-Württemberg

Mi-Fr, 31. August – 2. September 2011

Die Bildungsreise zeigt anhand von konkreten Projekten aus verschiedensten Wirtschaftsbereichen, wie eine „grüne Wirtschaft“ aussehen kann. Dabei steht der ländliche Raum im Mittelpunkt.

Themen sind: Bildung für Nachhaltigkeit, Produktion und Vermarktung ökologischer Lebensmittel, Solarwirtschaft, umweltfreundlicher Verkehr, grüne Finanzdienstleistungen, ökologische Holzhäuser. Die Reise führt zu kommunalen Initiativen ebenso wie zu mittelständischen Unternehmen und macht Station in der Oberpfalz, in Mittelfranken, in Schwaben und im Allgäu.

Das detaillierte Programm der Reise können Sie sich hier als PDF-Datei herunterladen.

Beginn:
Mittwoch, 31. August 2011, 10:15 Uhr
Neumarkt i. d. Oberpfalz, Bahnhof
Ende:
Freitag, 2. September 2011
Augsburg, Hauptbahnhof (ca. 17 Uhr) bzw. Nürnberg,
Hauptbahnhof (ca. 19 Uhr)

Für die Anfahrt nach Neumarkt sowie die Heimfahrt (von Augsburg bzw. Nürnberg) sorgen die Teilnehmenden selbst.

Kosten:
Die Teilnahmegebühr beträgt 220 EUR, ermäßigt 190 EUR (für GRIBS-Mitglieder, Studierende, Wehr- und Zivildienstleistende, Schüler/innen).
Die Teilnahmegebühr beinhaltet neben dem Besuchsprogramm die Bustransfers, Abendessen und Übernachtung im Einzelzimmer (Mittwoch und Donnerstag), Frühstück (Donnerstag und Freitag) sowie Mittagessen (Mittwoch bis Freitag).

Anmeldung:
GRIBS-Bildungswerk, Letzengasse 13a, 96052 Bamberg
Tel. 0951/9230388, Fax 0911-3084492303
E-mail bildungswerk@gribs.net

Eine Veranstaltung der Petra Kelly Stiftung e.V. in Kooperation mit dem GRIBS-Bildungswerk e.V. und der Heinrich Böll Stiftung Baden-Württemberg

Staatliche Technikakademie Weilburg

20. Juni 2010, Comments (0)

Anschrift des Projektes:
Frankfurter Str. 40
35781 Weilburg

Website des Projektes:
http://www.ta-weilburg.com/

Kurzbeschreibung:
Die Technikakademie Weilburg ist eine der größten Fachschulen für Technik des Bundesgebietes und die größte eigenständige Fachschule in Hessen; ihr Schwerpunkt ist die berufliche Weiterbildung in den Bereichen Maschinen-, Elektro-, Informationstechnik und Mechatronik. Bekannt im ganzen Bundesgebiet ist das Kompetenzzentrum für Erneuerbare Energien der Fachschule. Seit August 2009 gibt es einen spezifischen, in Deutschland einmaligen Studiengang in der Fachrichtung Mechatronik mit dem Schwerpunkt „Erneuerbare Energien“. Auf dem Gelände soll der Erneuerbare Energien Park entstehen, in dem Formen der erneuerbaren Energien praktisch verdeutlicht werden.

Begründung:
Technikerinnen und Techniker mit einer soliden und flexiblen Ausbildung sind auch in konjunkturell schlechten Zeiten weniger als andere Berufsgruppen von Arbeitslosigkeit bedroht. Die höhere Qualifikation erweist sich als gute Zukunftsinvestition, da sie vielseitige Möglichkeiten des späteren beruflichen Einsatzes eröffnet. Damit steht die Technikakademie Weilburg insbesondere für den sozialen Aspekt des Green New Deal, weil sie gezielt auf den Arbeitsmarkt der Zukunft vorbereitet.

Marburg: Nachhaltigkeit beginnt beim Design

20. Mai 2010, Comments (0)

Veranstaltungsreihe: Konsum und/oder Ethik. Was macht Konsum nachhaltig?

Nachhaltigkeit beginnt beim Design

Bernd Draser (Lehrbeauftragter für Philosophie, ecodesign-Akademie für Gestaltung, Köln)

24. Juni 2010, 18.00
im Hörsaal 110, Hörsaalgebäude, Biegenstraße 14, Marburg

>>> Weitere Veranstaltungen dieser Reihe

Bildungsregion Freiburg

6. April 2010, Comments (0)

Name des Projektes:
Bildungsregion Freiburg

Website des Projektes:
www.freiburg.de/bildungsregion
www.freiburg.de/bildungsbuero

Kurzbeschreibung:
Das Projekt Bildungsregion Freiburg ist ein breites Unterstützungssystem für Bildung. Schulen erhalten Unterstützung bei der Evaluation ihrer Arbeit sowie Qualifizierungsangebote. Netzwerke von Schulen untereinander sowie zwischen Schulen und außerschulischen Partnern initiiert. Ein Innovationsfonds unterstützt kleine Schulnetzwerke in ihrer Entwicklungsarbeit. Ziel ist ein bestmöglicher Bildungserfolg für alle Kinder und Jugendlichen, insbesondere für jene mit Bildungsrisiken, sowie die Erhöhung der Ausbildungsfähigkeit.

Begründung:
Bildung und Qualifizierung sind zentrale Bausteine des Green New Deal. Weil zu erwarten ist, dass die Stellen der Zukunft in Bezug auf Komplexität und Flexibilität noch höhere Anforderungen an die Arbeitnehmer stellen werden, muss heute schon ein Grundstein gelegt werden, um darauf vorzubereiten. Das Projekt Bildungsregion versucht auf innovative Weise, allen Schüler_innen Chancen und Gelegenheiten für einen solchen Bildungserfolg zu bieten.

Schlagworte:
Schulen stärken und vernetzen – für einen Bildungserfolg aller Schüler_innen!

Vorgeschlagen von:
Heinrich-Böll-Stiftung Baden-Württemberg e.V.

Kalender